Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 1-2-2018 Ansicht: Modernes Layout
TITELTHEMA: DIE VIER „D-KRÄFTE“ ENTFALTEN IHRE WIRKUNG

„Die vier ‚D-Trends‘ wirken immer deutlicher“

S-TT9329 Soptim-IV_B1.tif

ENERGIEMARKT | Die Zeichen stehen auf Veränderung. Gewicht und Einfluss der etablierten Versorgungsunternehmen im Energiemarkt scheinen zu schwinden, weil immer mehr Kunden selbst zu Energieerzeugern werden. Welche weiteren Kräfte sind am Markt, und was ist zu tun? BWK sprach mit Dr. Horst Wolter von der Aachener Soptim AG, die als Softwareanbieter darauf angewiesen ist, Zukunftstrends möglichst präzise zu erkennen und zu antizipieren. Intelligente Konzepte, schnelles Handeln und flexible IT-Systeme sind in dieser Situation gefragt, so seine Analyse. mehr ›

MEHR ZUM SPECIAL E-WORLD ENERGY & WATER
S-BB9339 E-world_A.tif

Leistungsschau und Pulsmesser der Energiebranche

MESSE | Vom 6. bis 8. Februar 2018 öffnet die Kongressmesse E-world energy + water wieder ihre Tore. Großer Zulauf bei Ausstellern und Besuchern ist gewiss, denn es geht wie immer um die Zukunft der Energieversorgung. Die Branche steht an einem weiteren Wendepunkt. Nicht zufällig dominieren smarte und digitale Themen den fachlichen Diskurs. mehr ›

S-BB9334 Orsted_A.tif

Wettbewerbsvorteile sichern mit Energy as a Service

ENERGIEEFFIZIENZ | Der Druck auf Unternehmen in der deutschen Industrie wächst. Einerseits müssen sie Kosten einsparen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, andererseits müssen sie ihre Klimavorgaben erreichen. Zwei Zielrichtungen, die sich zu widersprechen scheinen. An dieser Stelle setzt Energy as a Service an. mehr ›

Entwicklung eines SMGW-Displays

CLS-Management ist mehr als Schalten

„Die Zeit der Papierfliegerei ist vorbei“

Stadtwerke können Potenziale der Brennstoffzelle nutzen

„Ohne neue Smart Meter keine E-Mobility“

BPL stellt WAN-Tauglichkeit erneut unter Beweis

„Die richtigen Dinge richtig tun“

„Vom Technik- zum End-to-End-Lösungsanbieter“