Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News
RAG-Stiftung

Bestes Ergebnis seit Bestehen

Die RAG-Stiftung zieht anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens eine überaus positive Bilanz. Bei Gründung betrug ihr Vermögen 6 Mrd. €. Zum Start des amtierenden Vorstands, also Ende 2012, 11 Mrd. € und zur Stunde knapp 17 Mrd. €. Dies entspräche seit Ende 2012 einer jährlichen Vermögenssteigerung von rund 9 % und sei insbesondere vor dem Hintergrund der anhaltenden Mini-Zins-Lage sehr erfreulich, resümierte RAG-Stiftung-Chef Werner Müller.

Zum Jahresende 2016 konnte ein deutlich höherer Überschuss erwirtschaftet werden als erwartet. 393 Mio. € wurden der Rückstellung für Ewigkeitslasten zugeführt. Dies ist der höchste Jahreserfolg seit Bestehen der Stiftung – abgesehen von den Überschüssen der beiden Jahre 2008 und 2013, in denen größere Evonik-Anteilsverkäufe getätigt wurden. Die Rückstellung für Ewigkeitslasten summiert sich nunmehr auf 4,84 Mrd. € (Vorjahr 4,45 Mrd. €).

Wenn die RAG-Stiftung ab 2019 erstmals für die Ewigkeitsaufgaben aus dem deutschen Steinkohlenbergbau aufkommen wird, rechnet sie hierfür mit jährlichen Ausgaben in Höhe von rund 220 Mio. €. Dem stehen perspektivisch doppelt so hohe jährliche Einnahmen gegenüber, die sich aus Erträgen der diversifizierten Kapitalanlage speisen.

www.rag-stiftung.de

Meistgelesen

Energiespeicher

Erdgas

Energiespeicher